Tim Henning Lüttge studierte Flöte und Pädagogik an den Musikhochschulen Detmold und Köln, danach war er Stipendiat beim Soloflötisten der Berliner Philharmoniker, Andreas Blau.

 

Er erhielt zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, war außerdem u.a. Stipendiat der Dr.-Richard-Carl-Dörken-Stiftung, der „Villa Musica“, der Yehudi-Menuhin-Stiftung, erhielt etliche Kulturpreise und wurde 1997 als „Solist des Jahres“ bei JugendMusiziert ausgezeichnet.

Als Solist und als Orchestermusiker  wirkte er bei zahlreichen CD-Produktionen, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mit.

 

Als Musikpädagoge widmet er sich auch mit großem Interesse der Nachwuchsförderung, unterrichtet seit einigen Jahren privat in Hamburg

Seine Schüler erhielten bereits mehrfach erste Preise bei Bundeswettbewerben von  „Jugend Musiziert“ und sind Studenten an Musikhochschulen.

 

Tim Henning Lüttge konzertiert vielfach als Solist mit internationalen Orchestern, ist ebenso Juror bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben und gibt  Meisterklassen für Amateure und Profis.

 

Webseite: www.timhenningluettge.com